In La Corona Residencia Equina heben wir die gefährdeten Bereiche im Rahmen unseres Betätigungsfeldes besonders hervor: die Welt der Pferde, die Natur und die landwirtschaftliche Umgebung. Unsere soziale / tierische / ökologische Unternehmensverantwortung ist Teil unserer Tätigkeit. Das eine kann ohne das andere nicht existieren.

Unsere soziale / tierische / ökologische Unternehmensverantwortung ist Teil unserer Tätigkeit, und keine kann ohne die andere existrieren.

Wo HANDELN wir?

Unterstützung von Rettungs- und Hilfevereinen für Pferde

La Corona Residencia Equina unterstützt Vereine, die sich für Schutz, Rettung und Pflege von gefährdeten und misshandelten Pferden einsetzen. Finanziell, logistisch und durch eine gezielte Veröffentlichung. Wir sind Partner / Sponsoren von:

Adoption von Pferden aus gefährdeten Situationen

In La Corona haben wir Pferde adoptiert, die durch eine ungewisse Zukunft gefährdet waren oder sogar dem sicheren Tod entgehen sahen. Dabei handelt es sich um ausgesetzte Pferde, die für den Reitsport nicht geeignet sind, entweder aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters, irreversibler Verletzungen oder weil sie physisch oder psychisch misshandelt wurden. Sie sind Teil der Familie und sind perfekt in den Rest der Herde integriert.

Studien im Zusammenhang mit der Pferdewelt und den natürlichen Ökosystemen

Pferde-Ethologie

Wir haben mit einer Studie über das Verhalten des Hauspferdes begonnen, welches in eine „kontrollierte“ Freiheit und in das Leben einer großen Herde eingeführt wird, wo es seinem uralten Lebensstil und seinen Instinkten wieder folgen kann.

Wir informieren uns über die Lebensweise und die Herkunft jedes Pferdes, bevor es in La Corona Residencia Equina kommt, und wir möchten auch immer erfahren, ob das Pferd zuvor schon in Freiheit gelebt hat.

Wir erfragen Fakten wie aus welchem Sektor des Reitsports das Tierkommt, ob es im Leistungssport aktiv war, wie lange es bei seiner Mutter leben durfte, wieviele Besitzer das Pferd schonhatte, wie es behandeltwurde, ob es misshandeltwurde, wie es gehaltenwurde, welches Selbstwertgefühl es hat, wie es sich in eine Herde einfügt,ob ihm seine hierarchische Position bekannt ist und natürlich wie sein Gesundheitszustand ist.

Es gibt umfangreiche Abhandlungen über das Verhalten des Wildpferdes in der Herde, aber kaum welche über dasVerhalten des Hauspferdes, welches in sein ursprüngliches Leben in Freiheit und der Herde in der puren Natur zurückgeführt wird.

Wir fördern insektenfressende Vögel, die den Pferden durch die Verringerung der Anzahl von Fliegen und Bremsen helfen.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Català d'Ornitologia (ICO) haben wir Maßnahmen durchgeführt, um die Populationen von insektenfressenden Vögeln auf unserer Finca La Corona zu erhöhen, da diese aufgrund der konventionellen landwirtschaftlichen Praktiken (einschließlich des Einsatzes von Agrochemikalien), die zuvor auf den Feldern von La Corona Residencia Equina angewendet wurden, drastisch reduziert worden waren.

Gegenwärtig werden auf der Finca La Corona die landwirtschaftlichen Aktivitäten mit biologischen und integrierten Anbaumethoden durchgeführt.

Nach Jahren vielfältiger Maßnahmen (zu denen auch das Anbringen von Nistkästen auf der gesamten Finca gehört) nehmen die Vogelpopulationen sowohl hinsichtlich der Anzahl als auch Artenvielfalt deutlich zu. Eine bedeutende Tatsache, die unsere Erfolge bestätigt: Stichprobenkontrollen außerhalb der Grenzen der Finca La Corona zeigen, dass sowohl die Anzahl als auch die Artenvielfalt der Vögel im Vergleich zu den in La Corona erzielten Werten deutlich abfällt.

Wir teilen die Informationen, die wir erhalten, mit der Wissenschaft. Deshalb ist La Corona Residencia Equina zu einer biologischen Plattform des SOCC (Seguiment d’Ocells Comuns a Catalunya) geworden. Um die Informationen zu übertragen, hat das ICO die angebrachten Nistkästen georeferenziert, wir beringen die Vögel und verfolgen ihr Verhalten.

Die Synergie mit Pferden dient die Populationen von Fliegen und Bremsen zu reduzieren. Ziel der Studie ist es, die insektizide Rolle von Vögeln gegenüber chemischen Produkten zu bewerten, die nicht für die ökologische und umweltfreundliche Landwirtschaft geeignet sind. Im Moment ist es uns gelungen, die Anzahl der Individuen und die Artenvielfalt der Vögel zu erhöhen. Der Einfluss dieser Vögel auf die Populationen von Fliegen und Bremsen ist noch abzuwägen. Das ICO setzt seine Studie in La Corona Residencia Equina fort.

Umweltaktionen in La Corona Residencia Equina

Erholung und Stärkung der mediterranen Ökosysteme

Wir haben das Waldmanagementprogramm von La Corona Residencia Equina überprüft, wobei wir die Koexistenz von Pferdeherden und Zielsetzungen der Produktivitaetszielsetzung die wir zuvor in unserem technischen Plan zur Waldbewirtschaftung und –verbesserung gegenübergestellt haben.

In dem neuen Waldbewirtschaftungsplan haben wir Maßnahmen zur Waldverbesserung vorgenommen, die in den nächsten 20 Jahren durchgeführt werden sollen. Bei diesen Aktionen spielen die Pferde eine führende Rolle, weil sich die Bewirtschaftung der Wälder von La Corona Residenica Equina an die Pferde angepasst hat, und es wird jetzt ein wunderbares Gras unter Bäumen dank der “Rodung” der Pferde wachsen sowie eine Vielfalt von Ökosystemen und neuen Gebieten und Freiräume und Wälder erschaffen, die den Pferden Schutz bieten, wenn sie es wollen.

Wir haben die internationale PEFC-Zertifizierung, die unsere nachhaltige Forstwirtschaft garantiert.

La Corona ist Mitglied der internationalen Zertifizierung PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification). Diese Zertifizierung bescheinigt, dass sowohl die von uns durchgeführte nachhaltige Waldbewirtschaftung als auch die daraus resultierenden Forstprodukte die Wälder und Naturgebiete so aufwerten, dass sie der Welt und der Gesellschaft den größtmöglichen Nutzen bringen.

Wir erhöhen die CO 2 -Senkenwirkung der Wälder der Finca La Corona.

Die Art der Waldbewirtschaftung, die wir durchführen, ist nicht nur nachhaltig, sondern erhöht auch die atmosphärische Kohlenstoffspeicherungskapazität der Wälder der Finca La Corona jedes Jahr von neuem um mindestens 1000 kg CO 2 eqpro Hektar (wir haben etwa 140 Hektar Wald und etwa 30 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche!).

Um unser Engagement zu bekräftigen, arbeitet La Corona am europäischen Projekt LifeForestCO2 mit und generiert Informationen, um die Senkenwirkung der Wälder durch Maßnahmen der nachhaltigen Waldbewirtschaftung zu verbessern.

Deshalb beteiligen wir uns aktiv an der Abschwächung des Klimawandels, indem wir die CO 2 -Konzentration, die unseren Planeten erwärmt, reduzieren und diesen Kohlenstoff in den Bäumen und Sträuchern unserer Finca festhalten.

Wir verbessern die Anpassung an den Klimawandel von natürlichen Ökosystemen und der dazugehörigen Fauna.

Wir bewirtschaften Wälder so, dass:

  • sie weniger anfällig für Waldbrände und widerstandsfähiger gegenüber Dürreperioden sind,
  • die Schäden an der Vegetation durch Krankheitserreger weniger häufig und weniger schädlich sind und
  • die Nahrungsmittelproduktion maximiert wird und die Wildtierreservate gesichert werden.

Pferde und Ponys sind in diesem Zusammenhang die Hauptdarsteller. Sie koexistieren perfekt mit der Tierwelt in freier Wildbahn, reduzieren das Risiko von Waldbränden erheblich, indem sie das Unterholz „in Schach“ halten und Sträucher und Bäume „durchwühlen“, wodurch die Kontinuität der Vegetation zwischen Boden und Bäumen unterbrochen wird, sie düngen Acker- und Waldböden und helfen, die Qualität der Landschaft dieser fabelhaften natürlichen Umgebung zu erhalten.

Möchten Sie zu unseren CSR-Aktionen beitragen?

Wir schlagen Ihnen einen ganz einfachen Weg vor: Sie können einige unserer nachhaltigen Kleidungsstücke und Accessoires kaufen (LINK ZUM SHOP), die von Elena Granollés, Textil- und Modedesignerin und gute Freundin von La Corona, entworfen wurden.

Außerdem beteiligen sich zwei soziale Einrichtungen, Comunitat Els Avets und Fundació Roure, ander Herstellung der Produkte. Die Gewinne aus diesen Produkten fließen vollständig in die CSR-Maßnahmen von La Corona. Mit Ihrem Einkauf

Wir schlagen Ihnen einen ganz einfachen Weg vor: Sie können einige unserer nachhaltigen Kleidungsstücke und Accessoires kaufen (LINK ZUM SHOP), die von Elena Granollés, Textil- und Modedesignerin und gute Freundin von La Corona, entworfen wurden.

  • arbeiten Sie bei der Adoption von Pferden, Ponys und Eseln mit.
  • helfen Sie Organisationen zur Rettung und Unterstützung von Pferden, bei denen La Corona Mitglied ist.
  • beteiligen Sie sich an Maßnahmen zur Wiederherstellung der Natur, ihrer Ökosysteme und der darin lebenden Tierwelt.
  • tragen Sie zur Abschwächung des Klimawandels bei und helfen den Wäldern, sich an den Klimawandel anzupassen und widerstandsfähiger und belastbarer gegen seine negativen Auswirkungen (Brände, Dürren, Schädlinge, Starkregen, ...) zu werden.
_RSE_3_DES_5_